BECHERHALTER, GESCHLOSSEN, ANTISTATISCH, L=106, B=33, H=118, D=100, POLYAMID ...

Es gelten unsere Gewährleistungsbestimmungen

BECHERHALTER, GESCHLOSSEN, ANTISTATISCH, L=106, B=33, H=118, D=100, POLYAMID ...

Produktinformationen
Lieferanten Artnr.:K1632.11
EAN:4059245507474
Gruppe:Becherhalter Kunststoff antistatisch für Alumin...
Gewicht in kg (ERP): 0.1599
Zolltarifnummer: 39269097
RoHS: true
Ursprungs-Land: TW
H2: 70
B2: 25,5
D1=Innendurchmesser: 93
L=Länge: 106
H=Höhe: 118
H1: 112
L2: 9,3
B1: 17
D=Außendurchmesser: 100
D3: 5,5
L1: 59
B3: 23
B=Breite: 33
Farbe Grundkörper: schwarz
Ausführung 2: antistatisch
Ausführung 1: geschlossen
Material Grundkörper: Polyamid
Benennung: Becherhalter
PL Edelstahl: false
Ursprungs-Region: TWN
Mehr Artikelmerkmale anzeigen
Weitere Dokumente
Datenblatt261.01KB
Technischer Hinweis208.85KB
Werkstoff: Becherhalter antistatisch PA, kohlefaserverstärkt. Bestellbeispiel: K1632.11 Hinweis: Die Becherhalter werden mit Hilfe einer Senkschraube M5 (K0708) und einem Nutenstein (K1026 oder K1023) am Aluminiumprofil (Typ I und Typ B) befestigt. Anwendung: Empfindliche elektrische- bzw. elektronische Bauteile, Komponenten u. Geräte (ESD-empfindliche Bauelemente) können aufgrund einer elektrostatischen Entladung in naher Umgebung (electrostatic discharge = ESD) beschädigt oder sogar zerstört werden. Eine elektrostatische Entladung kann von Personen oder durch die Handhabung von ESD-empfindlichen Bauelementen verursacht werden (z.B. bei Fertigung, Montage, Transport, Lagerung usw.). Um eine elektrostatische Entladung zu verhindern, sind in der Elektronikumgebung elektrisch ableitfähige Produkte gefordert, welche der DIN EN 61340-5-1 entsprechen. Diese Produkte sind für ESD-Anwendungen bzw. ESD-Schutzzonen (EPA) gemäß DIN EN 61340-5-1 einsetzbar. Lieferumfang: 1x Becherhalter. 1x Befestigung. Verwendung: Gerätehersteller, welche die ATEX-Produktrichtlinie 2014/34/EU erfüllen müssen. Betreiber, welche die ATEX-Betriebsrichtlinie 1999/92/EG erfüllen müssen. Sicherheit: Diese ESD-Produkte sind auch für Geräte, Komponenten und Schutzsysteme in explosionsgefährdeten Bereichen verwendbar. Bei Verwendung dieser ESD-Produkte wird die Erzeugung einer elektrostatischen Funkenentladung verhindert und somit die mögliche Entzündung von Gasen und Stäuben, die in geschlossenen Räumen zu einer Explosion führen können. Zum Schutz von Personen, die in explosionsgefährdeten Bereichen tätig sind, müssen Gerätehersteller u. Betreiber hierzu die ATEX-Richtlinien anwenden und erfüllen. Diese ESD-Produkte sind bezüglich elektrischer Ableitfähigkeit vom TÜV Süd geprüft.